Inverkehrsetzen eines Suchtgiftes

Das „Inverkehrsetzen“ eines Suchtgiftes erfasst nicht nur den Verkauf, sondern jedes andere Weitergeben, ja selbst die unentgeltliche Überlassung zum sofortigen Konsum.
§ 28a Abs 1 5. Fall SMG stellt nicht auf einen gewinnbringenden Verkauf ab.

RS0106090

Beiträge mit ähnlichen Inhalten:
Suchtgift-Kath-Pflanze
Reisepass und Suchtgift
Suchtgiftbestellung im Darknet
Herstellung von Suchtgift in der Wohnung
Änderungen der Strafrechtslage bei Herstellung und Gewinnung von Suchtgift
Suchtgiftkonsum durch Schüler

Datenschutzerklärung

In ständiger Kooperation mit
Dr. Herbert Eichenseder
Rechtsanwalt
Verteidiger in Strafsachen

rotate