Klientenschutz – Zeugnisverweigerungsrecht von Strafverteidiger und Rechtsanwalt

Das Zeugnisverweigerungsrecht eines Strafverteidigers und Rechtsanwaltes dient dem Klientenschutz:
In § 157 Abs 1 Z 2 StPO ist die Aussageverweigerung normiert, die nach der Entscheidung des OGH vom 9.7.2013, 14 Os 104/12v, dem Schutz des Klienten vor verfassungswidrigem Zwang zur Selbstbelastung dient und damit dem verfassungsgesetzlich gesichertem Recht des Beschuldigten auf seine Verteidigung.

 

In ständiger Kooperation mit
Dr. Herbert Eichenseder
Rechtsanwalt
Verteidiger in Strafsachen

rotate